Wird dieser Newsletter nicht richtig angezeigt? » Zur Webseitenansicht
Lab4more Newsletter 
Lab4more Top Grafik
Über uns   |   Impressum   |   Datenschutz
Liebe Leserinnen, liebe Leser,
 
jeder von uns bekommt es inzwischen im Alltag zu spüren, alles verteuert sich, alles wird knapper. Dabei geht es längst nicht nur um Gas, Strom und Butterpreise. Auch bei uns im Labor sehen wir uns zunehmend mit Lieferengpässen bei Reagenzien und Testkitmaterialien konfrontiert. Das hat leider Konsequenzen für unseren Laborbetrieb, heißt, Sie müssen künftig punktuell mit verzögerten Laborergebnissen rechnen. Wir bitten Sie also um Verständnis und ein bisschen Geduld. Auf die gewohnte Qualität können Sie aber weiterhin zählen. Und natürlich darauf, dass wir kontinuierlich an unserer Kompetenz arbeiten und unser Repertoire „verfeinern“.
 
Glutathion ist wichtig für unseren Zellstoffwechsel. Bei Lab4more gibt es zwei Optionen den Biomarker aus dem Blut zu messen. Dabei berücksichtigen wir unterschiedliche Fragestellungen: zum einen hinsichtlich Entgiftung und oxidativem Stress, alternativ klären wir Immundefizite ab. Mit Blick auf die anrollende Grippezeit haben wir uns darüber hinaus mit Langzeitsymptomen von Grippe- und COVID-Patienten auseinandergesetzt. Tatsächlich bestehen hier durchaus Parallelen.
 
Die Zeitschrift für Rheumatologie hat eine bemerkenswerte Studie des Universitätsklinikums Münster veröffentlicht. Die Autoren legen dar, inwieweit das Mikrobiom die Entstehung von rheumatischen Erkrankungen beeinflussen kann.
 
Für manche von Ihnen steht mit dem Feiertag am 1. November ein ausgedehntes Wochenende bevor. Vielleicht lohnt sich da ein Abstecher zur Medizinischen Woche in Baden-Baden. Wir sind auch vor Ort! Wenn nicht, können Sie sich schon mal mit dem Prozedere bei unseren verschlüsselten Mails auseinandersetzen. Dafür haben wir für Sie einen kleinen Anwender-Clip eingespielt.
 
Was immer Sie tun, bleiben Sie optimistisch und konzentrieren Sie sich auf das Hier und Jetzt.
 
Eine informative Lektüre wünscht Ihnen
 
Ihr Lab4more Team
 
Inhaltsverzeichnis
»Glutathion: Wichtiger Biomarker für den Zellmetabolismus
»Long-COVID versus Influenza Nachwirkungen
»Laborergebnisse verzögert wegen Lieferengpässen
»Rolle des Mikrobioms bei rheumatischen Erkrankungen
»55. Medizinische Woche Baden-Baden
»Nur noch wenige Plätze
»So öffnen Sie verschlüsselte E-Mails
»Feiertag in Bayern: Allerheiligen
Stoffwechsel
Glutathion: Wichtiger Biomarker für den Zellmetabolismus
Glutathion ist ein Tripeptid, aufgebaut aus den Aminosäuren Glycin, Cystein und Glutaminsäure. Es kommt grundsätzlich in allen Zellen im Körper vor. Die Funktionen von Glutathion sind vielfältig und zugleich essentiell für den Zellmetabolismus. Lab4more bietet zwei Möglichkeiten, um diesen wichtigen Biomarker aus dem Blut zu bestimmen.
 
 » Weiterlesen
SARS-CoV-2
Long-COVID versus Influenza Nachwirkungen
Eine aktuelle retrospektive Studie hat die Krankheitsverläufe von SARS-CoV-2- mit denen von Influenza-Infizierten verglichen. Dabei zeigte sich, dass auch knapp ein Drittel der Grippe-Patienten über Langzeitsymptome klagen. Bei Corona-Infizierten lag der Anteil nur etwas höher. Die Studie stützt die These, dass wir es bei Long-COVID nicht mit einer völlig neuartigen Erkrankung zu tun haben, sondern mit einer weiteren Form eines postviralen Syndroms.
 
 » Weiterlesen
Labornews
Laborergebnisse verzögert wegen Lieferengpässen
Zurzeit sind wir immer wieder mit kurzfristigen ungeplanten Ausfällen und Verzögerungen bei der Lieferung von Reagenzien- und Testkits konfrontiert. Dies ist sowohl IVDR bedingten Umstrukturierungen bei den Herstellern geschuldet als auch Lieferkettenunterbrechungen aufgrund der Energiekrise und angespannten Weltwirtschaftslage.
 
Wir haben deshalb unsere Lagerkapazitäten deutlich erhöht, um der Situation zu begegnen und Versorgungssicherheit zu gewährleisten. Leider ist in den nächsten Monaten keine Entspannung abzusehen. Daher kann sich unter Umständen die Übermittlungsdauer Ihrer Laborbefunde verzögern. Im Einzelfall können wir Tests auch übergangsweise nicht durchführen.
 
Aktuelle Verzögerungen bei Laborparametern: In den nächsten zwei Wochen können wir die Bestimmung von Vitamin K und Methylmalonsäure nicht durchführen. Probenmaterialien für diese Analyte frieren wir derweil ein und messen, sobald dies wieder möglich ist. Bei Pregneolonsulfat, Östronsulfat und Carnitin kann es ebenfalls zu Verzögerungen kommen.
 
Wir bitten um Verständnis.
Für Sie gelesen
Rolle des Mikrobioms bei rheumatischen Erkrankungen
Die Zeitschrift für Rheumatologie veröffentlichte im April dieses Jahres eine Studie zu Entstehung von SLE und dem Phospholipidsyndrom. Die Autoren kommen zu dem Schluss, dass neben den genetischen Faktoren auch die Zusammensetzung des Darmmikrobioms sowie die Durchlässigkeit der Darmbarriere Risikofaktoren für den Ausbruch der Erkrankungen darstellen können.
 
 » Weiterlesen
Veranstaltungen
55. Medizinische Woche Baden-Baden
Vom 28. Oktober bis 1. November 2022 ist Baden-Baden wieder Schauplatz für den Ärztekongress für komplementärmedizinische Fragestellungen. Leitthema in diesem Jahr ist, wie man durch Effizienz zu einer nachhaltigen Medizin gelangen kann. Wir sind in diesen Tagen als Aussteller mit vor Ort.
 
Das Kongresshaus Baden-Baden richtet heuer wieder diese beim Fachpublikum geschätzte Messe aus. Sie finden uns im 1. OG, Stand 21 A.
 
Schauen Sie vorbei! Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen.
Nur noch wenige Plätze
Tagesseminar Neurostress und seine Auswirkungen
 
Wann: Samstag, 12. November 2022 von 10 bis 15 Uhr
Wo: Hof Eggers in der Ohe, Kirchwerder Mühlendamm 5, 21037 Hamburg
 
Referenten:
 
•  HP Magnus Hirschfeld, Seesen
•  HP Kerstin Schierholz B.A., Lab4more GmbH, München
 
Sie haben Interesse? Senden Sie uns Ihre Anmeldung bis Donnerstag, 3. November 2022 an marketing@lab4more.de.
 
Nähere Informationen zum Programm und zur Teilnahme finden Sie hier.
IT & Datenschutz
So öffnen Sie verschlüsselte E-Mails
Wenn Sie eine E-Mail von uns erhalten, die sensible Daten enthält, so senden wir diese mit einer verschlüsselten E-Mail. Bevor Sie die eigentliche E-Mail erreicht, bekommen Sie eine E-Mail, um Ihr persönliches Kennwort zu generieren. Allerdings nur dann, wenn Sie in den letzten 120 Tagen keine verschlüsselte Mail von uns erhalten haben. Diese Registrierungsaufforderung wiederholt sich auch an den folgenden Tagen, falls Sie noch nicht dazugekommen sind, sich zu registrieren.
 
Mit dem von Ihnen vergebenen Kennwort wird die eigentliche E-Mail verschlüsselt. Es ist unbedingt erforderlich, die PDF-Datei mit dem Adobe Reader zu öffnen, um alle Daten inklusive der Anhänge der verschlüsselten Mail zu sehen. Am einfachsten stellen Sie dies sicher, indem Sie den Anhang speichern und dann mit Adobe Reader öffnen.
 
Damit es für Sie anschaulicher wird, haben wir für Sie ein kurzes Info-Video erstellt.
So öffnen Sie verschlüsselte E-Mails.
Für Ihre Planung
Feiertag in Bayern: Allerheiligen
Bitte beachten Sie, dass aufgrund des gesetzlichen Feiertags in Bayern und einigen weiteren Bundesländern unser Labor sowie der Service bzw. die Beratung am Dienstag 1. November nicht besetzt sind.
 
Bitte übergeben Sie daher am Montag 31. Oktober keine zeitkritische Parameter an den Kurier. Ab Mittwoch 2. November läuft alles wieder wie gehabt.
Impressum & Kontakt
 
Über uns   |   Impressum   |   Datenschutz